Verführung

Wenn wir uns verführen,

lassen wir uns führen.

Blicke, sind wie Kometen,

Monde werden rot.

Lass uns träumen,

von Tagen, die schon waren.

Küsse, zärtlicher Begierde,

hin zum Mittelpunkt.

Aus der Tiefe trinken,

ineinander sinken.

Gibt ein sanftes Auf und Ab.

Einer Welle gleichen,

gibt es keine Wiederkehr. 

Der Tod steht vor dem Leben,

wenn wir alles geben.

Schreibe einen Kommentar