Das Leben liebt

Ich fange an,

das Leben zu lieben.

Oder fange ich an,

die Liebe zu leben?

Bedingungslos, mich fallen lassen,

ohne Netz und doppelten Boden.

Ich vertraue dem Leben.

Muss nicht kämpfen,

darf lieben, ohne Grenzen.

Es macht mich ruhig.

Nur in der Ruhe, kann ich wachsen.

Der Sturm lässt Blüten fallen,

gerissen aus der Mutter Erde.

Der Sturm bringt Meere zum Erliegen,

lässt Schiffe versinken.

Oh, welche Not!

Atme sanft und ruhig,

in der Stille.

Du wirst IHN hören!

Erst dann bist du bereit.

Bereit, fürs Leben. 

  1. Das Leben liebt Ilka Bachmann 1:02

6 Gedanken zu „Das Leben liebt

  1. Liebe Ilka, ich habe mir diese so wahren Zeilen jetzt gerade auf der Zunge zergehen lassen.Wunderbar, besser kann ich nicht in den Sonntag Morgen starten 😉 Werde dein Gedicht auch gleich noch einmal anhören, um es noch mehr zu verinnerlichen.
    Dank Dir und mach weiter so …
    LG Hariett

  2. Liebe Ilka,
    nun ist es soweit und deine Seite hat das Licht der Welt erblickt.
    Jetzt trägst du die Liebe mit deinen Gedichten und Bildern in die Welt.
    Es ist ein wunderbares Geschenk was du den Menschen bereitest.
    Ich fühle mich berühert und getragen.
    Es lässt mich innehalten und im Moment verweilen.
    Leben wir die Liebe was kann es schöneres geben.
    Danke für das was du mit uns allen teilst.
    LG Kerstin

    1. Liebe Kerstin, danke für deinen Eintrag. Die Tochter wurde geboren. Nun darf sie laufen, geführt durch meine Unterstützung. Sie wird kraftvoll werden, denn das Leben liebt. Herzumarmung, Ilka

Schreibe einen Kommentar